Schicksalswahl! Erfolg geht nur gemeinsam.

Kürzlich war auf dem Portal medium.com ein Beitrag des Bloggers und Mitinitiators von „München muss handeln“, Jürgen Müller. Der Beitrag frustriert auf der einen Seite, auf der anderen motiviert er sehr. Absolut lesenswert.
In München wurde vor der letzten Wahl ein beeindruckendes Bündnis von zuletzt rund 500 Unternehmen und Organisationen geschlossen, die angetreten sind, um die Kommunalwahl in München im März 2020 zur Klimawahl auszurufen und etwas grundlegend zu verändern. Und es gelang. Die schwarz-rote Koalition im Rathaus wurde abgelöst.
Es gelang einzig und allein deshalb, meint Müller, weil alle Bündnispartner es in einer einzigartigen Aktion geschafft haben, ihre ureigensten Ziele zurückzustecken und gemeinsam für das große Ziel zu kooperieren und zu kämpfen: Ein Umdenken in der Klimapolitik herbeizuführen.

Nur dieses gemeinsame Anpacken kann auch die anstehende Bundestagswahl zur wirklichen Klimawahl machen. Es ist die letzte Wahl, die wir auf dieser Ebene haben, um die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise zu verhindern. Ergreifen wir die Chance, die einzige Chance für uns alle: Kooperation. Jetzt!

15 Minuten muss der Leser/die Leserin investieren, um den ganzen Text zu lesen. Aber die Lektüre lohnt. Hier geht’s zum Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.