Offener Brief an die Bundesregierung

Landshut muss handeln! hat einen offenen Brief an die Bundesregierung unterzeichnet, der von der Gruppe “Neues Wirtschaftswunder” formuliert wurde.

Der Kern der Botschaft:

Die Finanzhilfen und Konjunkturpakete müssen einen wirtschaftlichen Neustart anschieben und die Weichen für die notwendige Transformation im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung innerhalb der planetaren Grenzen stellen. Dieses Mal gilt es, einen sozial-ökologischen Aufschwung zu gestalten – einen Aufschwung, der eine den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts angemessene Form des Wirtschaftens ermöglicht. Klimaschutz wird dabei Treiber eines neuen Wirtschaftswunders im Sinne eines grünen Marshallplans (Greenpeace, 2020) sein. Andernfalls werden alte Strukturen weiter zementiert, die nicht zukunftsfähig sind. Jetzt gilt es, die Krisen zusammen zu denken und gemeinsam anzugehen!

Eine Kurzfassung des offenen Briefs wurde als Petition (Nr. 110043) „Konsequente Ausrichtung eines zukünftigen Konjunkturpakets anhand sozial-ökologischer Leitlinien vom 21.04.2020“ vom Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages angenommen und kann noch bis zum 3. Juni mitgezeichnet werden.

Bitte lest den offenen Brief und reicht ihn weiter. Unterstützt die Initiative mit dem Logo eurer Organisation und unterschreibt die Petition als Einzelperson.

Zoom image.png

“Neues Wirtschaftswunder” hat sich im Rahmen des WirVsVirus Hackathon im März formiert. Es ist eine Bündnis verschiedener zivilgesellschaftlicher Gruppen, die sich mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz, Wirtschaft, Soziales und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.